• Von der Duldung der atomaren Abschreckung zur Ächtung der Atomwaffen

    Vortrag im virtuellen Raum | Mo. 15. März 2021 | 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

  • Können wir im Angesicht von Sterben und Tod reifen?

    Vortrag im virtuellen Raum der Palliativakademie | Mi. 24. März 2021 | 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

  • Innenansicht.Außenansicht.

    Vortrag im virtueller Raum des Autismuszentrums | Fr. 26. März 2021 | 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr

  • Literatursalon

    Burkardushaus | Mi. 14. April 2021 | 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

  • Macht in der Politik

    Virtuelle Plattform der Domschule | Mi. 21. April 2021 | 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Das Bistum Würzburg beteiligt sich mit unterschiedlichen Veranstaltungen und Aktionen am Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Die Domschule arbeitet in der ökumenisch ausgerichteten Arbeitsgruppe mit.
Zusammen mit Prof. Dr. Barabara Schmitz und dem Leiter der AV-Medienzentrale Oliver Ripperger gestaltet Studienleiter Dr. Dietmar Kretz ein Seminar an der Universität Würzburg mit dem Titel „Aufräumen! Mit Geocaching & Co. gegen Klischees über das Judentum“.  Auf theologisch-wissenschaftlicher Basis werden Inhalte zur Aufklärung über Antisemitismus sowie Klischees und Vorurteile über das Judentum verarbeitet. Diese werden dann als Bildungsformate umgesetzt und als Geocache oder Actionbound angeboten.

Rückblick Vortrag "Das Unsägliche greifbar machen"

Erschütternder Abend mit dem Historiker Professor Friedhelm Boll und der Holocaust Überlebenden Shoshanna Triester -
online bei der Domschule Würzburg

Wer am 4.2. den Zugang zu dem von der Domschule Würzburg in Zusammenarbeit mit pax christi Diözesanverband Würzburg veranstalteten Online-Abend mit dem Thema "Das Unsägliche greifbar machen" gebucht hatte, ahnte zwar, dass das Thema nicht einfach sein würde. Niemand sah jedoch voraus, wie intensiv die einleitenden Aussagen von Professor Friedhelm Boll zu seinen Forschungen über das lebensgeschichtliche Erzählen von Holocaust-Überlebenden werden würde. Durch das Einspielen von zwei Videos mit der Überlebenden Shoshanna Trister, Tel Aviv, und das direkte Gespräch mit der temperamentvollen und zugleich zutiefst erschütterten Frau wurde das Grauen erst richtig transparent.

Weiterlesen

Langjähriger Direktor der Domschule Würzburg verstorben

Trauer um Prof. Dr. Dr. Günter Koch

Im Alter von 89 Jahren verstarb Prof. Dr. Dr. Günter Koch am 10. Dezember 2020 in Würzburg.

Von 1977 bis 1999 leitete Günter Koch gemeinsam mit Domkapitular Prälat Josef Pretscher und bis 1993 auch mit Irmgard Krebs die Domschule mit ihrem Fernstudienbereich Theologie im Fernkurs. Als Akademiedirektor hat er die Domschule als Akademie des Bistums nachhaltig geprägt und sich um die kirchliche Bildungsarbeit im Bistum Würzburg wie für die Kirche in Deutschland bleibende Verdienste erworben.

Weiterlesen