Skip to main content
  • Liebe und Skandal: Spätmittelalterliche Eheprozesse vor dem Freisinger Gericht
    Aus der Ringvorlesung Kabale, Liebe und Skandale

    Ringvorlesung | 25. Juni 2024 | 19:30 Uhr bis 21 Uhr

  • PartnERleben
    Paarseminar im Hochseilgarten

    Seminar | 29. Juni 2024 | 9 Uhr bis 17 Uhr

  • LUX PERPETUA
    Der Gemäldezyklus von Thomas Grochowiak zu Mozarts „Requiem“

    Führung | 03. Juli 2024 | 19 Uhr bis 20:30 Uhr

  • Anders orten, anders glauben:
    Widerstand an kreativen Heterotopien

    Tagung | 6. Juli 2024 | 14 Uhr bis 18 Uhr

Fokus Religionen

Fokus ReligionenUnter der Marke "Fokus Religionen" nehmen das Rudolf Alexander Schröder Haus,  die Stelle "Interreligiöser Dialog und Weltanschauungsfragen" des Bistums sowie die Domschule Themen des Interreligiösen Dialogs in den Blick. Die Bildungsveranstaltungen teilen wesentliche Zielen des interreligösen Dialogs: Sie möchten gegenseitiges Verständnis, Aufbau von Vertrauen und Respekt unterstützen. Ebenso helfen sie Vorurteile, Ängste und Unkenntnis abbzuauen. Schließlich kann der eigene Glaube durch die Begegnung mit anderen Religionen vertieft und erneuert werden.

 

Das vieldimensionale Phänomen der Religionen soll unter 4 unterschiedlichen Brillen angeschaut werden, in denen Religion wahrnehmbar ist:

Religion im Alltag: Kleidung, Ernährung, Almosen/Nächstenliebe, Familienbilder, Rollen, Feste
Religion im Ritual: sakrale Räume, Liturgie, Fasten, Wallfahrten, religiöse Funktionäre 
Religion und Gesellschaft: Inkulturation von Religion, Funktion von Religion, religiöser Extremismus, Projekt Weltethos, Menschenrechte 
Religion und Mystik: Gottesfrage, Anthropologie, Geschichte, Mystik, Eschata

Die Reihe eröffnete Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, mit einem Vortrag "Jüdisches Leben in Deutschland heute".