• Von der Duldung der atomaren Abschreckung zur Ächtung der Atomwaffen

    Vortrag im virtuellen Raum | Mo. 15. März 2021 | 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

  • Können wir im Angesicht von Sterben und Tod reifen?

    Vortrag im virtuellen Raum der Palliativakademie | Mi. 24. März 2021 | 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

  • Innenansicht.Außenansicht.

    Vortrag im virtueller Raum des Autismuszentrums | Fr. 26. März 2021 | 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr

  • Literatursalon

    Burkardushaus | Mi. 14. April 2021 | 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

  • Macht in der Politik

    Virtuelle Plattform der Domschule | Mi. 21. April 2021 | 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Gott weiblich

Begegnungen mit einer verborgenen Seite des biblischen Gottes

Ausstellung und Begleitveranstaltungen in Würzburg

Von Mai bis August 2012 wurde in der Würzburger Evangelisch-Lutherischen Dekanatskirche St. Stephan die Ausstellung »Gott weiblich. Begegnungen mit einer verborgenen Seite des biblischen Gottes« präsentiert. Die Ausstellung zeigt eine einzigartige archäologische Sammlung von antiken Göttinnen aus dem »Bibel und Orient-Museum« in Fribourg/Schweiz. Zeitgenössiche Künstler aus dem BBK Unterfranken setzen sich mit den Skulpturen, Amuletten, Stempel- und Rollsiegeln auseinander, greifen Themen auf, ergänzen oder kontrastieren diese. Dadurch werden die antiken Exponate in ihrer Bedeutung für heute erschlossen und regen zur eigenen Auseinandersetzung an. Das Thema bietet vielfältige theologische, soziologische und kulturelle Anknüpfungspunkte. Dies zeigt sich neben der Ausstellung und deren Führungen durch ein umfangreiches Begleitprogramm.

Träger des Projektes waren das Evang. Bildungszentrum Rudolf-Alexander-Schröder-Haus und die Katholische Akademie Domschule im St. Burkardus-Haus Würzburg. Kooperationspartner sind die kath. Frauenseelsorge der Diözese Würzburg, die ökum. Innenstadtpastoral Würzburg, die evang.- luth. Kirchengemeinde St. Stephan Würzburg und der der BBK Unterfranken.

Zeit: 5. Mai bis 25. August 2012
Ort: Evangelisch-Lutherische Dekanatskirche St. Stephan