Skip to main content
  • Liebe und Skandal: Spätmittelalterliche Eheprozesse vor dem Freisinger Gericht
    Aus der Ringvorlesung Kabale, Liebe und Skandale

    Ringvorlesung | 25. Juni 2024 | 19:30 Uhr bis 21 Uhr

  • PartnERleben
    Paarseminar im Hochseilgarten

    Seminar | 29. Juni 2024 | 9 Uhr bis 17 Uhr

  • LUX PERPETUA
    Der Gemäldezyklus von Thomas Grochowiak zu Mozarts ?Requiem?

    Führung | 03. Juli 2024 | 19 Uhr bis 20:30 Uhr

  • Anders orten, anders glauben:
    Widerstand an kreativen Heterotopien

    Tagung | 6. Juli 2024 | 14 Uhr bis 18 Uhr

Akademie Programm

Programm Downloads


Kursdetails
Geschäftsmodell Deutschland.
© pixabay.com
Tagung
Geschäftsmodell Deutschland.

Sind wir noch wettbewerbsfähig?

27. Oktober, 18:00 Uhr bis 29. Oktober 2023, 13:00 Uhr

Das exportorientierte Geschäftsmodell Deutschland steht vor enormen Herausforderungen: Multiple Krisen wie Pandemie, geopolitische Verwerfungen und Kriege erhöhen die Risiken für Unternehmen, sorgen für gestörte Lieferketten, für Energieengpässe und schränken gleichzeitig die Anstrengungen für die notwendige Transformation gegen die Klimakrise ein. Wir wollen besser verstehen, wo die Wirtschaft in Deutschland anfällig für Abhängigkeiten ist, welche Branchen und Unternehmen gefährdet, insbesondere wie wettbewerbsfähig die deutschen Schlüsselindustrien (Automobil, Maschinenbau und Chemie) noch sind. Im Rahmen der Tagung wird folgenden Fragen nachzugehen sein: Wie gehen die Unternehmen mit diesen Herausforderungen um? Welche politische Rahmenbedingungen brauchen sie? Wo setzen Krisen bereits Innovationspotenzial frei? Und gibt es bestimmte Unternehmensformen, die resilienter sind und dadurch eine höhere Wettbewerbsfähigkeit ermöglichen oder entscheidet die Performance einer Branche über deren Überlebensfähigkeit?

Neben den Vorträgen und anschließenden Diskussionen soll in Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themenfeldern das Thema vertieft werden.


Sie sind hierzu herzlich eingeladen.

Dr. Rosário Costa-Schott, AK Wirtschaftsgilde im ND

Dr. Markus Grimm, Moderation/AK Wirtschaftsgilde im ND

Lina-Marie Ostertag, Akademie Franz Hitze Haus Münster

Johanna Hecke, Forum Soziale Bildung - Benediktushöhe e. V.

Dr. Regina Augustin, Domschule Würzburg


Referent*innen:

Stefan Beil, Bundesagentur für Arbeit Würzburg

Dr. Florian Dorn, ifo Institut, München

Prof. Dr. Gerhard Kruip. Professor für Christliche Anthropologie und Sozialethik, Universität Mainz


Workshops:

Dr. Martin Haller, Infineon Technologies AG, Automotive Division, Elektro-Mobilität, München

Thomas Hug, Langjähriger Automobilingenieur, zuletzt als CO2-Stratege, Stuttgart

Martin Tölle, Diözesanökonom des Bistums Aachen



In Zusammenarbeit mit Akademie Franz Hitze Haus, AK Wirtschaftlergilde des ND und dem Forum Soziale Bildung - Benediktushöhe e.V.
Kursnr. 23-AK-116
Beginn Fr., 27.10.2023, 18:00 Uhr
Ende So., 29.10.2023, 13:00 Uhr
Veranstaltungsort Exerzitienhaus Himmelspforten, Mainaustraße 42, 97082 Würzburg
Kosten 247,00 €
inkl. Übernachtungs- und Verpflegungskosten
154 € - inkl. Vollverpflegung (ohne Übernachtung)
Referent*in(en)
Dr. Markus Grimm
Downloads Veranstaltungsflyer
Anmeldung erforderlich bis 12.09.2023


weitere Termine

Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
27.10.2023
Uhrzeit
19:30 - 21:30 Uhr
Ort
Mainaustraße 42, Exerzitienhaus Himmelspforten
Datum
28.10.2023
Uhrzeit
09:00 - 21:00 Uhr
Ort
Mainaustraße 42, Exerzitienhaus Himmelspforten
Datum
29.10.2023
Uhrzeit
09:30 - 12:00 Uhr
Ort
Mainaustraße 42, Exerzitienhaus Himmelspforten

Kursort

Würzburg, Exerzitienhaus Himmelspforten

Mainaustraße 42
97082 Würzburg

Kurs teilen: