• Papyrusdickicht, Lagune und Tempel: Natur- und Kulturlandschaften im Nildelta vom 5. bis zum 2. Jahrtausend v. Chr.

    Ringvorlesung | 06. Dezember 2021 | 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr

  • Moses Mendelssohn oder der Anfang des Deutschjudentums

    Ringvorlesung | 07. Dezember 2021 | 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

  • Impfpflicht

    Virtuelle Plattform | 09. Dezember 2021 | 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Akademie Programm

September 2021 - Januar 2022


Kursdetails
Antijudaismus und Antisemitismus im Katholizismus Frankens während des 19. und 20. Jahrhunderts
© pixelsfinest.com
Ringvorlesung
Antijudaismus und Antisemitismus im Katholizismus Frankens während des 19. und 20. Jahrhunderts
30. November 2021, 19:30 bis 21:00 Uhr

Aus der Ringvorlesung Judentum - 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Seit der Antike ist das Judentum ein integraler Bestandteil der europäischen Kultur. In der Ringvorlesung wird jüdisches Leben von verschiedenen Fachperspektiven in seinen historischen, lokalen und zeitgenössischen Dimensionen im deutschsprachigen Raum vom Mittelalter bis in die Gegenwart reflektiert. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei der fränkische Raum und die Würzburger Stadtgeschichte. Der Blick geht darüber hinaus von philosophischen und literarischen Aspekten der jüdischen Kultur bis zur aktuellen Situation des Judentums in Deutschland.

Weitere Termine:
07.12.
Prof. Dr. Daniel Krochmalnik, Potsdam
Moses Mendelssohn oder der Anfang des Deutschjudentums
 
14.12.
Prof. Dr. Susanne Talabardon, Bamberg
Einer allein oder alle zusammen: Messianische Konzepte in jüdischen Perspektiven
 
11.1.
Prof. Dr. Wolfgang Kraus, Saarbrücken / Dr. Cornelia Berger-Dittscheid, Maxhütte-Haidhof
Nebeneinander-gegeneinander-miteinander: Theologische und historische Aspekte des Zusammenlebens von Christen und Juden in Unterfranken
 
18.1.
Dr. Rotraut Ries, Würzburg
Stark und unsichtbar? Jüdische Frauen von Hanna bis zu Johanna Stahl
 
25.01.
Prof. Dr. Helmut Flachenecker, Würzburg
Juden im spätmittelalterlichen Hochstift Würzburg aus der Perspektive eines politisch handelnden Archivars
 
02.02. Dr. Roland Flade, Würzburg
Ruschkewitz, Rosenbaum und Oppenheimer – drei jüdische Familien aus Unterfranken
 
08.02. Dr. Jehoshua Ahrens, Darmstadt
Orthodoxe und liberale jüdische Perspektiven auf Jesus und das Christentum



In Zusammenarbeit mit Kolleg "Mittelalter & Frühe Neuzeit" Universität Würzburg Kolleg „Mittelalter und Frühe Neuzeit“ der Universität Würzburg
Kursnr. 21-AK-137
Beginn Di., 30.11.2021, 19:30 - 21:00 Uhr
Veranstaltungsort Residenz - Toscanasaal, Residenzplatz 2, 97070 Würzburg
Kosten Eintritt frei
Referent*in(en)
Prof. Dr. Wolfgang Weiß
Professur für Fränkische Kirchengeschichte, Universität Würzburg
Anmeldung Bitte melden Sie sich bei Frau Leisner (h.leisner@uni-wuerzburg.de) an!


Kursort

Würzburg, Residenz - Toscanasaal

Residenzplatz 2
97070 Würzburg

Kurs teilen: