• Die Zukunft der Arbeit und der Wirtschaft in Krisenberichten und -erzählungen

    Virtuelle Plattform der Julius-Maximilien-Universität | Di. 15. Juni 2021 | 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

  • Augustinus und die Liebe

    Studientag | Fr. 18. Juni 2021 | 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

  • Goldene Instrumente und reisende Musiker. Die Könige von Mari und die Musik

    Virtuelle Plattform der Universität Würzburg | Mo. 21. Juni 2021 | 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr

  • Dilemma Diagnostik

    Akademieabend | Fr. 25. Juni 2021 | 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

  • Wir trauen uns - Seminar in der Natur

    Naturwaldreservat Waldkugel | Sa. 26. Juni 2021 | 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

  • Macht

    Soziopod live | Sa. 10. Juli 2021 | 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Kursdetails
"Ich habe mir das Bein gebrochen, es war wohl besser so."
© Julius-Maximilian-Universität Würzburg
Ringvorlesung
"Ich habe mir das Bein gebrochen, es war wohl besser so."

Leid und Trost in Krisenzeiten

15. Juni 2021, 19:30 bis 21:00 Uhr

Aus der Ringvorlesung "Krise als Chance erzählen" des Kollegs "Mittelalter und frühe Neuzeit":


Als Topos des Erzählens besitzt Krise eine ungebrochene Kontinuität und begleitet uns erheblich länger als aktuelle Debatten um das gegenwärtige Zeitalter multipler Krisen. Für die Wirkmächtigkeit des Begriffs scheint es indes wenig bedeutsam zu sein, ob es sich um ein imaginiertes oder um ein gefühltes Phänomen handelt oder ob man direkter Bedrohung von Leib und Leben ausgesetzt ist. So ist es gerade der Fokus auf die erzählerische und diskursive Konstruktion, der das Potential von Krisenerfahrungen herauszustellen vermag. Mit diesem Ansatz kommen auch die progressiven, engagierten und zukunftsorientierten Krisenerzählungen zum Tragen. Krise geht einher mit Umbruch und Veränderung. Insbesondere für soziale Bewegungen und gesellschaftliche Gegenbewegungen erfüllt sie die Funktion des Movens. Krise wird - aus im Einzelnen sehr unterschiedlichen Beweggründen verschiedener gesellschaftlicher Milieus ? auch als Chance erzählt.


Erzählen ist dabei viel mehr als lediglich eine Praxis der Darstellung oder Bewältigung von Erlebtem. Vielmehr geht die Ringvorlesung mit neueren Forschungsansätzen davon aus, dass Erzählen auch Weltgestaltung bedeutet. Wer Krise als Chance erzählt, imaginiert damit zugleich eine erstrebenswerte Zukunft. Und nicht zuletzt sind es diese Narrative, die die Vielen mobilisieren und damit gesellschaftliches Veränderungspotential erst ermöglichen und letztlich neue Realitäten gestalten.


Die Ringvorlesung verbindet interdisziplinäre Ansätze der Erforschung narrativer Kultur mit der Beleuchtung einzelner Fallbeispiele, die aus jeweils verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Dabei geht es darum, ein Spektrum der Krisenerzählungen und -erfahrungen vom Mittelalter über die Frühe Neuzeit bis hin zur Gegenwart kennen zu lernen. Gemeinsamkeiten sowie Differenzen werden derart für das heutige Verständnis fruchtbar gemacht. Dies dient auch unserer Verortung in einer sich rasch verändernden Welt.


Weitere Termine:


22. Juni 2021 ? Dystopien in aktueller Kinder- und Jugendliteratur

Prof. Dr. Dieter Wrobel, Würzburg


29. Juni 2021 ? Der Krieg als Vater der Utopie. ? Die Friedensschriften des Erasmus von Rotterdam als Antwort auf die Allgegenwart des Krieges

Prof. Dr. Joachim Hamm. Würzburg


6. Juli 2021 ? Das Sterben von Bäumen hat auch sein Gutes

Prof. Dr. Jörg Müller, Würzburg


13. Juli 2021 ? "‘Trees of Life‘  ? Erzählungen für einen beschädigten Planeten". ? Zur Konzeption der Ausstellung im Frankfurter Kunstverein

Franziska Nori, Frankfurt/Main



In Zusammenarbeit mit Kolleg "Mittelalter & Frühe Neuzeit" Universität Würzburg
Kursnr. 21-AK-089
Beginn Di., 15.06.2021, 19:30 - 21:00 Uhr
Veranstaltungsort Virtuelle Plattform der Universität Würzburg
Kosten Kostenfrei
Referent*in(en)
Prof. Dr. Dr. Bernd Rieken
Downloads Flyer Ringvorlesung Krise als Chance erzählen
Anmeldung Informationen und Zugangslink:
www.mfn.uni-wuerzburg.de oder
www.phil.uni-wuerzburg.de/eevk
erforderlich bis 14.06.2021


Kursort

Virtuelle Plattform der Universität Würzburg


Kurs teilen: