• Papyrusdickicht, Lagune und Tempel: Natur- und Kulturlandschaften im Nildelta vom 5. bis zum 2. Jahrtausend v. Chr.

    Ringvorlesung | 06. Dezember 2021 | 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr

  • Moses Mendelssohn oder der Anfang des Deutschjudentums

    Ringvorlesung | 07. Dezember 2021 | 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

  • Impfpflicht

    Virtuelle Plattform | 09. Dezember 2021 | 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Akademie Programm

September 2021 - Januar 2022


Kursdetails
Christliche Sozialethik und Menschenrechte
© pixabay.com
Tagung
Christliche Sozialethik und Menschenrechte

Eine Verhältnisbestimmung

16. Oktober 2021, 09:00 bis 17:00 Uhr

Menschenwürde und Menschenrechte gehören heute ganz selbstverständlich zu den zentralen normativen Orientierungen der Ethik. Aber was heißt das eigentlich? Und was folgt daraus?
In einem ersten Teil geht es um die Bestimmung von Menschenwürde und Menschenrechten und ihrem Verhältnis zu einer theologischen (Sozial-)Ethik. Dabei werden auch strittige Fragen diskutiert - etwa, inwieweit die Menschenrechte als christlich bezeichnet werden können oder inwiefern die Kirche Anwältin der Menschenrechte ist.
Im zweiten Teil werden einzelne Rechte genauer in den Blick genommen und ihre aktuellen Gefährdungen identifiziert: Recht auf Gesundheit, Religionsfreiheit und Menschenrechte im Kontext von Migration werden diskutiert.



In Zusammenarbeit mit dem Verein der Freunde und Förderer von Theologie im Fernkurs e. V.
Kursnr. 21-AK-040
Beginn Sa., 16.10.2021, 09:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort Burkardushaus - Tagungszentrum am Dom, Am Bruderhof 1, 97070 Würzburg
Kosten 50,00 € / ermäßigt 46,00 €
zzgl. Verpflegungskosten
Referent*in(en)
Prof. Dr. Michelle Becka
Professur für Christliche Sozialethik, Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Dr. Thomas Franz
Anmeldung erforderlich bis 01.10.2021


Kursort

Würzburg, Burkardushaus

Am Bruderhof 1
97070 Würzburg

Kurs teilen: