• Von der Duldung der atomaren Abschreckung zur Ächtung der Atomwaffen

    Vortrag im virtuellen Raum | Mo. 15. März 2021 | 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

  • Können wir im Angesicht von Sterben und Tod reifen?

    Vortrag im virtuellen Raum der Palliativakademie | Mi. 24. März 2021 | 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

  • Innenansicht.Außenansicht.

    Vortrag im virtueller Raum des Autismuszentrums | Fr. 26. März 2021 | 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr

  • Literatursalon

    Burkardushaus | Mi. 14. April 2021 | 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

  • Macht in der Politik

    Virtuelle Plattform der Domschule | Mi. 21. April 2021 | 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Trägerverein

Die Rechtsform der Katholischen Akademie Domschule ist der "e.V." (eingetragener Verein des Bürgerlichen Rechts).

Am 10. Oktober 2019 wurde die jetzt gültige Fassung der Satzung des Vereins "Katholische Akademie Domschule Würzburg e.V." in das Vereinsregister des Amtsgerichts Würzburg unter der Nummer VR 232 eingetragen.

Vorstand im Sinne des BGB sind der Erste Vorsitzende und der Zweite Vorsitzende des Vereins. Jeder von beiden vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich allein.

Erster Vorsitzender:
Prof. Dr. Ulrich Konrad, Würzburg,
(Lehrstuhl für Musikwissenschaft an der Universität Würzburg)

Zweiter Vorsitzender:
Dr. Adolf Bauer, Bischöflicher Finanzdirektor a.D.

 

Der Zweck der Einrichtung wird in § 2 (1) und (2) wie folgt beschrieben:

(1) Der Verein bezweckt im Auftrag und mit Unterstützung der Diözese Würzburg die Planung und Durchführung von Veranstaltungen der Erwachsenenbildung. Dem Verein obliegt vornehmlich die Planung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen im Rahmen der kirchlichen Erwachsenenbildung und gemäß des jeweils gültigen Erwachsenenbildungsförderungsgesetzes des Freistaates Bayern. Insbesondere veranstaltet der Verein Tagungen, Vorträge, Seminare, Kurse, Gesprächskreise, Exkursionen und Ausstellungen und veröffentlicht Publikationen. Des weiteren bezweckt er die ideelle und materielle Förderung und Unterstützung der Diözese Würzburg, soweit diese im Sinne des Vereinszweckes ähnliche oder gleiche Aufgaben erfüllt.

(2) An den Veranstaltungen des Vereins können alle interessierten Personen teilnehmen.