• Sterben und Lieben
    Selbstbestimmung bis zuletzt

    Vortrag, Lesung, Gespräch | Do. 22. Oktober 2020 | 19 Uhr bis 21 Uhr

  • UnSichtbar.

    Digitales Symposion | Werkstattgespräch Tatort Kirche | 27. Oktober 2020 |
    19 Uhr bis 20.30 Uhr 

  • Tradition und Präsenz von Judenfeindschaft

    Vortrag und Gespräch | Di. 10. November 2020 | 20 Uhr bis 21:30 Uhr 

  • Ton | Macht | Politik

    Vortrag und Diskussion | Do. 12. November 2020 | 19 Uhr bis 21 Uhr

  • Die Kinder der Villa Emma in Nonantola 1942-1943

    Vortrag | Mo. 16. November 2020 | 19 Uhr - 20.30 Uhr

Sterben und Lieben

22. Oktober 2020 19:00 bis 21:00
Sterben und Lieben
Vortrag - Online
Sterben und Lieben
Selbstbestimmung bis zuletzt
22. Oktober 2020 19:00 bis 21:00
Virtueller Raum

in Zusammenarbeit mit der Juliusspital Palliativakademie

Dietmar Mieht begleitete seine Frau Irene, die 2017 verstarb, gerade auch in den letzten Monaten ihres Lebens. Sie verweigerte eine Not-OP, doch er hätte ganz anders entschieden. Dennoch verteidigt er ihren Entschluss. In seinem wohl persönlichsten Buch reflektiert der renommierte Moraltheologe über das Sterben und die Liebe, über Schmerz und Zerbrechlichkeit, Ungewissheit und Hoffnung. Ergänzt werden seine Gedanken durch Auszüge aus dem Tagebuch, das Irene Mieth in der Zeit ihrer Krankheit schrieb. Ihre gemeinsame Suche und die tiefe Verbundenheit in der Mystik Meister Eckharts tragen sie.

Weitere Informationen
0007717

6 € Einzelperson, 10 € für Paare

Hinweis zur Anmeldung: Bitte bei Paaranmeldung die 2. Person unter Bemerkungen eintragen.

Prof. em. Dr. Dietmar Mieth
Professor für Moraltheologie, Fribourg, (Schweiz), Professor für theologische Ethik/Sozialethik, Tübingen